Allgemeine Geschäftsbedingungen / Widerrufsbelehrung

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

 

 

1 Geltungsbereich & Abwehrklausel
(1) Für die über diesen Internet-Shop begründeten Rechtsbeziehungen zwischen dem Betreiber des Shops (nachfolgend „Anbieter“) und seinen Kunden gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung.
(2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen.

 

 

 

2 Zustandekommen des Vertrages
(1) Die Präsentation der Waren im Internet-Shop stellt kein bindendes Angebot des Anbieters auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kunde wird hierdurch lediglich aufgefordert, durch eine Bestellung ein Angebot abzugeben.
(2) Durch das Absenden der Bestellung im Internet-Shop gibt der Kunde ein verbindliches Angebot gerichtet auf den Abschluss eines Kaufvertrages über die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Mit dem Absenden der Bestellung erkennt der Kunde auch diese Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit dem Anbieter allein maßgeblich an.
(3) Der Anbieter bestätigt den Eingang der Bestellung des Kunden durch Versendung einer Bestätigungs-E-Mail. Diese Bestellbestätigung stellt noch nicht die Annahme des Vertragsangebotes durch den Anbieter dar. Sie dient lediglich der Information des Kunden, dass die Bestellung beim Anbieter eingegangen ist. Die Erklärung der Annahme des Vertragsangebotes erfolgt durch die Auslieferung der Ware oder eine ausdrückliche Annahmeerklärung.

3 Preise und Zahlungsbedingungen
(1) Für die Lieferung gelten die Preise die auf der Homepage zum Zeitpunkt der Bestellung angegeben sind.
(2) Alle Preise sind Endpreise; Umsatzsteuer wird gemäß § 19 Abs. 1 UStG nicht erhoben. Die Preise verstehen sich zzgl. Versandkosten.
(3) Bei der Erstbestellung erbitten wir Vorkasse. Ausnahme: Selbstabholung. Bei Kunden erfolgt die Lieferung auf Rechnung. Rechnungen sind sofort fällig und netto ohne Abzug zahlbar.
Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Anbieters.

5 Fälligkeit
Die Zahlung des Kaufpreises ist mit Vertragsschluss fällig. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn wir über den Betrag verfügen können.

4 Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

5 Lieferfrist
(1) Die vereinbarte Lieferfrist beginnt mit der unwidersprochenen oder bestätigten Bestellung.
(2)  Alle Hundekuchen und Kekse werden frisch gebacken und verpackt und innerhalb von 3-4 Werktagen nach Auftragsbestätigung, bzw. Geldeingang an DHL zum Versand übergeben.

6 Lieferung, Versand, Gefahrenübergang
(1) Teillieferungen sind zulässig, soweit dies dem Käufer zumutbar ist. Dadurch entstandene Mehrkosten für Lieferkosten entstehen dem Käufer hierbei nicht.
(2) Die Versandart, den Versandweg und die mit dem Versand beauftragte Firma können wir nach unserem Ermessen bestimmen. Die Hundekuchen und Kekse werden in der Regel durch DHL ausgeliefert. Sobald die Hundekuchen auf dem Weg zu Ihnen sind, erhalten sie eine E-Mail (soweit bekannt).
(3) Die Lieferung erfolgt innerhalb Deutschlands.
(4) Soweit nicht anders vereinbart, belaufen sich die Versandkosten (inkl. Verpackung) je Lieferung (egal wie groß und schwer) innerhalb Deutschlands auf 4,99€.
(5) Die Hundekekse und Kuchen können nach Rücksprache persönlich bei uns abgeholt werden. Die Bezahlung erfolgt in Bar bei Abholung.
(6) Im Falle eines Verbrauchsgüterkaufs geht die Gefahr auf den Käufer über, sobald die Sendung mit den Liefergegenständen vom Spediteur an den Käufer übergeben wird. Sofern die Transportverpackung bei Warenübergabe und die darin enthaltenen Artikel offensichtliche Beschädigungen zeigen, hat der Käufer dies gegenüber dem Versandunternehmen sofort und "Ofenfrische Hundekuchen" binnen fünf Werktagen zu rügen. Andernfalls können Ansprüche des Käufers hinsichtlich der Beschädigung unter Berücksichtigung von Treu und Glaube abgelehnt werden.
(7)
Bei der Bestellung ist eine gültige Lieferadresse anzugeben. Bei Angabe einer falschen/unvollständigen LIeferadresse übernimmt "Ofenfrische Hundekuchen" keine Haftung für nicht zustellbare oder verspätetet Lieferung.


7 Gewährleistung / Haftungsausschluss
(1) Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen. Als Geschäftsbedingungen gelten die Bestimmungen des BGB. Der Richter wertet im Einzelfall.
(2) Keine Gewähr übernehmen wir für Mängel und Schäden, die aus ungeeigneter oder unsachgemäßer Verwendung, Nichtbeachtung von Anwendungs- und Lagerungshinweisen oder fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung entstanden sind. Dies gilt insbesondere für die falsche Lagerung von Hundekeksen und Kuchen.
(3) Offensichtliche Mängel sind spätestens binnen zwei Wochen nach Empfang der Lieferung schriftlich anzuzeigen, wobei zur Fristwahrung die rechtzeitige Absendung genügt; andernfalls sind hierfür alle Mängelansprüche ausgeschlossen.
(4) Mit Ausnahme der Haftung für eine Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sind weitergehende Ansprüche des Käufers - gleich aus welchem Rechtsgrund- ausgeschlossen, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde.
(5) Vorstehende Haftungsbefreiung gilt nicht, sofern der Schaden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.
(6) Eine Garantie wird von dem Anbieter nicht erklärt. Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben unberührt.

8 Rechtswahl & Gerichtsstand
(1) Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.
(2) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Anbieter ist der Sitz des Anbieters, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt.

9 Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

 

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Erhalt dieser Belehrung, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie "Ofenfrische Hundekuchen" mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.  Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Der Widerruf ist zu richten an:

„Ofenfrische Hundekuchen“       
Inh. Susanne Loeper
Mühlenbecker Damm 28
16348 Wandlitz


E-Mail: Ofenfrische-Hundekuchen@t-online.de

Fax: 033397-29813

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren., wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ein Widerrufsrecht besteht nicht für Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Käufers zugeschnitten sind und für Waren die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können.

Ende der Widerrufsbelehrung